App-Unterstützung für die Biennale Venedig

Wenn sich am 11. Mai die Tore für die 58. Kunst-Biennale in Venedig öffnen, beginnt für die Besucher*innen wieder eine Art Schnitzeljagd durch die Gassen der Lagunenstadt. Eine ganze Reihe von Ausstellungen und Pavillons sind über die Stadt verstreut und nicht immer leicht zu finden.

Eine offizielle App fürs Smartphone könnte helfen, doch die gibt es traditionell nicht für diese Weltkunstschau. Hier springt dieses Jahr die Hochschule Hannover ein. Studierende aus dem 6. Semester im Studiengang Informationsmanagement entwickeln zurzeit die App “Biennale Map Venice” im Rahmen eines Projekts weiter, damit sich Besucher auf der Biennale in Venedig besser zurecht finden. Eine Korrespondentin vor Ort sorgt dafür, dass pünktlich am 11. Mai alle Ausstellungen mit Standort, Foto und Öffnungszeit auf einer Karte zugänglich sind.

Informationen über die App finden sich auf der Website Biennale-App.com. Die App selbst findet sich im Google Play Store und im Apple App Store unter dem Titel „Biennale Map Venice“.

One Comment

Comments are closed.