Die Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel ist eine Forschungsbibliothek mit den Schwerpunkten Mediaevistik
und europäische Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit. Sie besitzt eine bedeutende Handschriftensammlung und umfangreiche Bestände gedruckter Bücher des 15. bis 18. Jahrhunderts
sowie mehrere Sondersammlungen. In der Arbeitsgemeinschaft Sammlung Deutscher Drucke vertritt sie das 17. Jahrhundert. Die Bibliothek ist Handschriftenzentrum und Kompetenzzentrum für alte Drucke. Sie führt Forschungs- und Erschließungsprojekte durch, zu denen als ein Schwerpunkt die Digitalisierung einzelner Bestandsgruppen gehört. Die Erwerbung neuer Medien konzentriert sich auf die Forschungsliteratur zu den Quellenbeständen. Das Profil der Bibliothek ist in umfassendem Sinn kulturhistorisch orientiert. Die Nutzerinnen und Nutzer sind international, es handelt sich vor allem um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zu speziellen Themen arbeiten und eine fachkundige Betreuung benötigen.

An der Herzog August Bibliothek ist zum nächstmöglichen Termin die befristete Vollzeit / Teilzeitstelle einer / eines Bibliothekarin / Bibliothekars mit Bachelor oder FH-Diplom (Entgeltgruppe 9 TV-L) zu besetzen.

Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie auf der Webseite der Herzog August Bibliothek.