Du möchtest dich mit Personen austauschen, die dein Wissen teilen?

Unter dem Motto „Feel the Elements“ findet das 11. Bibcamp in Hamburg an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften vom 13.-14.07 statt. Der Grundgedanke des BibCamps ist es, aktuelle Themen im bibliothekarischen Bereich aufzugreifen und zu diskutieren. Dazu gehören Inhalte über Bibliotheken, Archive, Museen, die IT-Entwicklung und das E-Learning. Dementsprechend gehören zu der Zielgruppe der Veranstaltung Personen aus dem Bibliothekswesen, Auszubildende, Studierende, Lehrende, Bibliotheksnutzer, sowie Informations- und Wissensmanager.

Was geschieht während der Veranstaltung?

Das BibCamp wird in dem Format eines BarCamps, einer sogenannten Unkonferenz gestaltet. Das bedeutet, dass die Teilnehmer selbst über die Inhalte und Abläufe der zu bevorstehenden Tage abstimmen können. Die Studierenden der Hochschule in Hamburg übernehmen die Organisation des Ablaufes und moderieren die Interessierten durch die Veranstaltung. Zu Beginn gibt es eine große Vorstellungsrunde, bei welcher sich die Teilnehmer mit ihrem Vornamen und fünf beschreibenden Tags vorstellen. Im Anschluss hat jeder die Möglichkeit, Themenvorschläge zu machen und neue Ideen mit einzubringen. So werden auch Denkanstöße und Neues über bibliothekarische Themen gesammelt und ergänzt. Haben die Mitwirkenden gemeinsam über die Session- und Oberthemen abgestimmt, so folgt die Einteilung des Ablaufplanes und die Bekanntgabe der dafür vorgesehenen Orte durch die Moderation der Studierenden für die beiden Veranstaltungstage. Jeder der Mitwirkenden begibt sich in den für Ihn interessanten Sessionbereich, bei welcher jeder gern zur Interaktion mit beiträgt.

Was geschieht nach der Veranstaltung?

Während der jeweilig 45 minütigen andauernden Sessions habe Protokollanten in den unterschiedlichen Räumen Informationen zu dem jeweiligen Thema gesammelt und Ergebnisse festgehalten. Diese werden kurz darauf nach einer entsprechenden Aufbereitung in dem online Archiv des BibCamps zur Verfügung gestellt. In diesem lassen sich ebenfalls die Inhalte und Ergebnisse der letzten Jahre nochmals auffinden.

Zwar war der Anmeldeschluss bereits der 30. Juni, allerdings sind noch kostenlose Restplätze verfügbar. Sollten Sie noch Fragen haben, erhalten Sie nähere Informationen auf der Veranstaltungswebseite.