Auslandspraktikum im Online-Marketing

Im Rahmen des Studiengangs Informationsmanagement hat eine unserer Studentinnen ein Praktikum im Online-Marketing vom 21.08.2017 bis zum 03.12.2017 bei LiveseySolar in London absolviert.

LiveseySolar wurde 2002 von Rod Solar und Laura Livesey in Kanada gegründet, jedoch ist der Firmensitz heutzutage in London. Insgesamt hat die Firma schon an über 500 Marketingprojekten, verteilt in Asien, Europa und Nordamerika, gearbeitet. Momentan beschäftigt sich LiveseySolar mit sechzehn verschiedenen Kunden, unter anderem mit der Carl Zeiss Meditech AG und der London Vision Clinic – der Großteil der Kunden sind Ärzte und Kliniken oder kommen aus einem anderen Berufsfeld in der Gesundheitspflege. Andere nennenswerte Kunden aus der Vergangenheit sind beispielsweise die NHS, der nationale Gesundheitsservice Englands, und Optegra.

Aufgaben im Praktikum

Zu den Aufgaben im Praktikum gehörte das Arbeiten mit verschiedenen Google-Diensten, wie zum Beispiel Google AdWords und Google Analytics, das Erstellen neuer Websites mithilfe von WordPress sowie das Schreiben von Newslettern und Blog-Posts. Auch das Bearbeiten von Videos und Bildern war Teil des Praktikums, denn diese wurden unter anderem für die Blog-Posts verwendet oder für Präsentationen benötigt. Damit beim Bearbeiten der Aufgaben keine Probleme auftauchen, bekommt jeder Praktikant zu Beginn eine viertägige Einführung, in der alles genau erklärt wird – natürlich kann man auch jederzeit Fragen stellen, das Arbeitsklima in der Firma ist super!

Während des Praktikums im Online-Marketing wurden natürlich auch verschiedene SEO-Maßnahmen erlernt und praktisch umgesetzt. Keyword-Analysen und Linkaufbau gehörten zu den täglichen Aufgaben. Social-Media-Posts wurden für alle Kunden anhand einer Software geplant und gepostet, und regelmäßige Gespräche mit der Chefin haben stetig für Verständnis und Wohlbefinden in der Firma gesorgt.

Das Praktikum der zweiten Praxisphase hat die Vorfreude auf die Arbeitswelt und die Zeit nach dem Studium sehr gesteigert und unsere Studentin fühlt sich durch das Praktikum ausgezeichnet vorbereitet.

Allgemeine Auslandserfahrungen in London

Die Hauptstadt Englands ist eine super spannende und vielseitige Stadt mit mehr als 30 Stadtteilen. Es gibt viele schöne Plätze am Wasser, zum Beispiel in Greenwich und an der Southbank, oder auch die Oxford Street, welche super zum Einkaufen geeignet ist. Es gibt aber auch zahlreiche große Parks in denen man spazieren gehen kann um dem Alltagsstress aus der Großstadt zu entfliehen. An jedem Tag, auch in der Woche, findet man tolle Events, an denen man teilnehmen kann, und im Sommer ist es natürlich auch super schön in einen der vielen großen Parks zu entspannen oder ein Picknick mit Freunden zu genießen. Abends gibt es immer viele Konzerte, auch von unbekannten Künstlern, die die Leute mit ihrer Musik faszinieren. Die Stadt hat über acht Millionen Einwohner und ist von einer großartigen, multikultuerellen Vielfalt geprägt. Die Menschen sind freundlich, auch wenn es zu den Hauptbetriebszeiten in den Bahnstationen mal sehr stressig werden kann. Allein in 2016 sind über 100 Millionen Fahrgäste in der Station Waterloo um- oder ausgestiegen. Dies und viele andere Fakten kann man auf der Travel for London Website nachlesen – sehr spannend!

Bewerbung

Die Erfahrung unserer Studentin hat gezeigt, dass man viel Geduld mitbringen muss, wenn man sich in London um einen Praktikumsplatz bewirbt – die meisten Firmen bekommen so viele Bewerbungen, dass sie zum Teil gar keine Rückmeldungen verschicken oder erst mehrere Monate später. Dank einer Kommilitonin hat unsere Studentin jedoch von LiveseySolar erfahren und die Chance ergriffen, sich zu bewerben. Nach einem Vorstellungsgespräch via Skype und einem Online-Test hat sie dann eine Zusage bekommen.

Finanzierung

Praktika in London sind meistens unbezahlt, jedoch kommen die meisten Firmen für die Reisekosten auf und bezahlen das Monatsticket, welches man für die U-Bahn benötigt. Außerdem kann man einen Antrag für einen einmaligen Go-Out-Zuschuss bei der Hochschule beantragen und sich für Erasmus+ bewerben. Vielen Studenten steht zudem auch Auslands-BAföG zu. Weitere Möglichkeiten zu Austauschprogrammen können auch hier nochmal nachgelesen werden.