Auslandspraktikum im Goethe-Institut Glasgow

Die zweite Praxisphase wurde von einer unserer Studentinnen in der Abteilung Information und Bibliothek des Goethe-Instituts Glasgow vom 18.09. – 18.12. 2017 absolviert.

Während des Praktikums hat unsere Studentin Cagla einen vertieften Einblick in die Arbeit des Goethe-Insituts erhalten und erzählt, dass es das Institut in über neunzig Ländern gibt, um den Kulturaustausch und die Vermittlung der deutschen Sprache in anderen Ländern zu fördern.

Die Aufgaben im Praktikum

Aufgrund der inhaltlichen Abdeckung der Abteilung und der Mitarbeiteranzahl sind die Arbeitsbereiche relativ breit gefächert. So muss die gesamte Abteilung, einschließlich der Praktikanten/innen neben der Betreuung der physischen Bibliothek auch eine Vielzahl anderer Arbeitsbereiche abdecken. An folgenden Aufgaben hat Cagla während ihrer zweiten Praxisphase mitgewirkt:

Medienpflege und Kundenbetreuung der Bibliothek: Zu den Hauptaufgaben der Abteilung Information und Bibliothek gehört die Betreuung der Bibliothek. Hierzu gehört die Inventarisierung, Katalogisierung und Aussonderung von Medien sowie die Kundenbetreuung, einschließlich Beratungen in Deutsch oder Englisch.

Betreuung der Social Media Kanäle des Instituts: Ein weiterer wichtiger Arbeitsbereich der Abteilung ist die Betreuung der Social Media Kanäle des Instituts, welche im wesentlichen Facebook und Twitter einschließen. Die Pflege dieser Kanäle wird in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung durchgeführt.

Veranstaltungsmanagement: Die regelmäßige Planung, Vorbereitung und Durchführung von bibliothekseigenen Veranstaltungen gehört ebenfalls zu den Aufgaben der Abteilung. Die Veranstaltungen richten sich hierbei meist an alle Interessierte oder auch an spezielle Zielgruppen, wie Übersetzter/innen oder zum Beispiel Deutsch-Studenten/innen in Schottland.

Informationsvermittlung: Zur Informationsvermittlung gehören zum einen die Recherche und Zusammenstellung von Informationsmaterial für Besucher/innen des Instituts, und zum anderen die Bewerbung von Angeboten des Instituts in Form von Werbeplakaten und redaktionellen Inhalten.

Das absolvierte Praktikum lässt sich am besten in den Studienschwerpunkt der internen Informationseinrichtung einordnen. Jedoch beinhaltet es auch Aspekte aus anderen Schwerpunkten aufgrund der breit gefächerten Arbeitsbereiche. Während des Praktikums hat unsere Studentin an allen Arbeitsbereichen mitgewirkt und in einigen Fällen auch mit der Sprach- und Kulturabteilung kooperiert. Die bibliothekarische Arbeit und die Betreuung der Nutzer lag hierbei jedoch immer im Hauptfokus.

Wie in den Aufgabenbeschreibungen deutlich wird, hatte Cagla eine Vielzahl von unterschiedlichen Aufgaben und damit zusammenhängenden Anforderungen. Dies ermöglichte ihr jedoch, viele unterschiedliche Bereiche zu erkunden, viele eigene Kenntnisse aus dem Studium mit einzubringen und viele neue Erfahrungen zu sammeln. Trotz der vielen Arbeitsbereiche war es ihr dennoch möglich, sich mit jeder Aufgabe intensiv auseinanderzusetzen und ein klares Verständnis aller Bereiche zu erlangen. Besonders die bibliothekarische Arbeit war eine neue Herausforderung für sie, da sie zuvor noch keine praktischen Erfahrungen in diesem Bereich sammeln konnte. Außerdem sagt sie „die Lehrveranstaltungen der Hochschule haben mir für das Praktikum eine gute Basis geschaffen. Ich hatte bereits grundlegende Kenntnisse im Bereich der Bibliotheksarbeit und ebenfalls in der Arbeit mit digitalen Informationen und Kanälen.“

Allgemeine Auslandserfahrungen in Glasgow

Die schottische Stadt bietet viele verschiedene Freizeitaktivitäten für seine Einwohner und Besucher. Die Innenstadt ist super zum Einkaufen geeignet und Museumsliebhabern wird hier definitiv nicht langweilig. In Glasgow gibt es zahlreiche Museen – von der Gallery of Modern Art bis hin zum Riverside Museum ist alles dabei, und fast alle Museen sind hier umsonst! An den Wochenenden kann man außerdem auch viele Kurztrips veranstalten, beispielsweise in die Highlands oder auf kleine Inseln, die nicht weit entfernt von Glasgow sind. Langweilig wird einem in der Stadt, die fast 600.000 Einwohner hat, also nicht. Das West End der Stadt hat sich zu einem beliebten Ort für Studenten entwickelt, hier findet man hippe Cafés, Pubs und Restaurants. Die Lebensunterhaltskosten in Glasgow sind erschwinglich, dennoch sollte man sich als Student über Finanzierungsmöglichkeiten informieren, welche einem den Aufenthalt in Glasgow vereinfachen und verschönern können.

Bewerbung

Die Bewerbung fand über ein einfaches Online-Formular auf der Website des Goethe-Instituts Glasgow statt. Bei der Bewerbung bei Goethe-Instituten weltweit ist es notwendig ausreichende Sprachkenntnisse vorzuweisen. Auch muss man bereits bei der Bewerbung darlegen, wie man während des Praktikums finanziell abgesichert ist. Die Rückmeldung des Instituts auf die Bewerbung hat einige Zeit in Anspruch genommen, und unsere Studentin empfiehlt seine Bewerbung in jedem Fall frühzeitig einzureichen.